LuftballonWillkommen auf der Homepage des Landeselternausschusses Hamburg (LEA)!

Der LEA ist die offizielle gesetzliche Elternvertretung aller Hamburger Krippen, Kitas und der Nachmittags- und Ferienbetreuung an GBS-Schulen.

Schauen Sie sich gerne um, stöbern Sie durch unsere Hintergrundinformationen - oder treten Sie direkt mit uns in Kontakt!

Sie haben neue Elternvertreter gewählt? Melden Sie die gewählten BEA-Delegierten gleich hier!

Oder Meldung BEA Delegierte über das ausfüllbare PDF Dokument

#WasWaereWenn - LEA Petition - alle Infos in unserer Kategorie #WasWaereWenn - Direkt zur Petition openpetition.de/!kitazukunft

sprachkitas retten logo web
 sprach-kitas-retten

Update: Link zum Kampagnen-Sport: Sprach-Kitas retten:

Die Verantwortlichen (Politiker*innen auf Landes- und Bundesebene, Behörden, Presse, usw.) mit Fakten und konkrete Beispiele  konfrontieren, weshalb es sinnvoll ist, das Bundesprogramm Sprach-Kitas fortzuführen!

Aus diesem Grund wurden im Rahmen eines Padlets Aussagen rund ums Bundesprogramm Sprach-Kitas und wissenschaftlich belegte
Informationen mit Quellenangaben gesammelt. Diese können und sollen genutzt werden, um sie an zuständige Politiker*innen auf Landes- und Bundesebene und/oder an die Presse zu
übermitteln.

Die Idee ist es, einheitlich an einem Tag allen die gleiche Info zukommen zulassen. Deshalb
wurden die Aussagen in Form von „Wussten Sie schon, dass ...“-Sätzen mit entsprechenden
Daten versehen und auf einer Zeitleiste geordnet. 

Eine Aussage pro Tag - für die Zeit vom 10. Oktober bis zum 18. November. Was damit tun?

  • eine tägliche E-Mail versenden
    (Namen und Kontaktdaten der zuständigen Politiker*innen, Ministerien und
    Ausschüsse finden sich auf der Website https://sprachkitas-retten.de/mitmachen/)
  • Postkarten (Die Adressen finden sich ebenfalls auf der Sprach-Kita Website)
  • Social media Kanäle (Instagram, Facebook, Twitter, etc.)
  • ...

Jeder, der sich beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen dabei zu sein. Natürlich bleibt es jeden selbst überlassen, ob für jeden Tag oder an ausgewählten Tagen. Bitte aber die jeweils tagesaktuelle Info und Quellenangabe nutzen.

Hier die erste Info / 10. Oktober:
Wussten Sie schon, dass additive Sprachförderung in Kleingruppen nur geringe bis keine messbaren Verbesserungen der kindlichen Sprachentwicklung bringt (Kammermeyer & Roux, 2013; Sachse et al., 2012; Beckerle, 2017)?

Es wirkt sich jedoch nachweislich positiv auf die sprachliche Entwicklung der Kinder aus, wenn der alltägliche sprachliche Umgang mit Kindern durch Weiterbildungen der Erwachsenen verbessert wird (Buschmann 2015; Girolametto, et al., 2003; Simon & Sachse, 2011, 2013). In den Sprach-Kitas wird deshalb die sprachliche Bildung und Förderung alltagsintegriert und somit wirksamer gestaltet.

Link zum Padlet: https://padlet.com/biwib/hoxrzvi84nvsfd88

Und nicht vergessen: Die Kampagne „Sprach-Kitas retten“ plant einen bundesweiten Aktionstag am 19. Oktober 2022. Auch in Hamburg ist etwas geplant.

An diesem Tag wird zeitgleich der Einzelplan des Bundesfamilienministeriums für 2023 im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages besprochen.
Bundesweit sollen sowohl vor Ort als auch Online Aktionen stattfinden. Ideen aus ganz Deutschland werden derzeit gesammelt, gebündelt und kurzfristig z. V. gestellt.

Beispiel:  Auf der Kampagnen-Seite unter Downloads finden sich z. B. Vorlagen für Postkarten Diese können Zuhause mit den Eltern oder in der Kita zusammen ausgemalt und mit Texten versehen werden. Anschließend können Sie z. B. an die Hamburger Bundestagsabgeordneten / an das Bundes-Familienministerium oder weitere geschickt werden. Ideen bitte hier melden: https://sprachkitas-retten.de/aktion-anmelden/

Weitere Infos in unseren vorherigen Beitrag: Sprach-Kitas retten Petition vorläufiges Endergebnis bzw. im LEA Termineintrag zum 19. Oktober

*Medienberichte stehen immer nur eine bestimmte Zeitlang online z. V.