Aktuelles

Der LEA hat gewählt

Nachdem auf den konstituierenden Sitzungen  der sieben  BEAs (Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord und Wandsbek) die Delegierten für den Landeselternausschuss (LEA) gewählt waren, konnte es im Landeselternausschuss (LEA) weitergehen:

Auf der konstituierenden Sitzung am 17. November 2016 wurden folgende Delegierte in den Vorstand gewählt:

Bund und Länder starten Qualitätsoffensive

Der Anzahl der Kita-Plätze wurde in den letzten Jahren nicht nur in Hamburg stark ausgebaut. In den vergangenen acht Jahren hat sich die Anzahl an Betreuungsplätzen bundesweit verdoppelt. Zeit den Fokus wieder mehr auf Qualität zu legen. Dies nahmen sich auch die Teilnehmer des "Kita Gipfels" in Berlin vor.

Sie haben sich darauf verständigt, die Qualität in Kitas weiter zu verbessen. Bei der Konferenz von Bund und Länder wurde sich erstmals darauf verständigt, gemeinsam eine Qualitätsoffensive zu starten.

Die BEAs haben gewählt

In den ersten Nobembertagen war es wieder soweit - auf den konstituierenden Sitzungen der sieben  BEAs (Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Harburg, Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord und Wandsbek) wurde der jeweilige BEA-Vorstand, die Delegierten für den Landeselternausschuss (LEA) und die beratenden Mitglieder für den Jugendhilfeausschuss (JHA) neu bzw. wieder gewählt.

Wahlen in Hamburg - in 3 Phasen

die erste Phase ist gelaufen. In den Kitas und an den GBS-Standorten fanden die Wahlen der Elternvertreter und Stellvertreter statt.

Jetzt kommt der zweite wichtige Part: Die Elternvertreter der Einrichtungen bilden den Elternausschuss (manchmal auch Elternbeirat genannt). Dieser wählt spätestens bis zum 31. Oktober neben Vorsitz und stellvertretenen Vorsitz eine Vertretung und eine Stellvertretung für den Bezirkselternausschuss (BEA). Die Wahlen sind von der Tageseinrichtung zu unterstützen.

Wahlen in Hamburg - die "heiße Phase" hat begonnen. Zwischen dem 01. September und dem 15. Oktober finden in den Kitas und an den GBS-Standorten die Wahlen der Elternvertreter und Stellvertreter statt.

„Wir (LEA) hoffen, dass Eltern dazu bereit sind, sich für die Interessen Ihrer Kinder zu engagieren. Und wir hoffen, dass Hamburgs Kitas und GBS-Träger Eltern zu diesem Engagement ermutigen. Nur gemeinsam, im Gespräch auf Augenhöhe, wird die Erziehungspartnerschaft in Kitas gelingen.“